WIDERSPRUCHSRECHT NACH DEM BUNDESMELDEGESETZ

MELDEREGISTERAUSKÜNFTE IN BESONDEREN FÄLLEN NACH § 50 BMG

Sie haben nach den Vorschriften des Bundesmeldegesetzes (BMG) die Möglichkeit, Widerspruch gegen einzelne regelmäßig durchzuführende Datenübermittlungen der Meldebehörde zu widersprechen. Dieser Widerspruch gilt jeweils bis zum Widerruf.

>> mehr Informationen