Neue Dorfmitte Denklingen

Denklingen, 20.01.2017 – Die Preisträger für die Überplanung der „Neuen Dorfmitte Denklingen“ stehen fest. Gegenstand des von der Städtebauförderung geförderten Wettbewerbs war die Entwicklung eines freiraumplanerischen Konzeptes für das Gelände um das zukünftige Rathaus in Denklingen.

Am Freitag den 20.01.2017 fand die zweite Preisgerichtssitzung des zweitstufigen, offenen, europaweiten Realisierungswettbewerbs statt. 
In der ersten Stufe konnten interessierte Büros ihre Ideen zur Neugestaltung abgeben. Aus den insgesamt 22 eingereichten Arbeiten, wählte das Preisgericht in der ersten Sitzung 15 Arbeiten aus, die zur detaillierteren Ausarbeitung in die zweite Stufe eingeladen wurden. Davon wurden 14 Arbeiten eingereicht, welche das Preisgericht beurteilte.
Das Büro terra.nova mit dem Inhaber Peter Wich aus München konnte sich mit seinem überzeugenden Entwurf durchsetzen. Die Arbeit besticht durch ihren ruhigen Gesamteindruck und den sensiblen Umgang mit der Topographie. Sie zeigt die intensive Auseinandersetzung der Planer mit der Aufgabenstellung.
Brunnen, Bank, Fahnenmasten und Dorflinde bilden ein schlüssiges Ensemble aus baulichen und vegetativen Ausstattungselementen und bestimmen somit den südlichen Rathausvorbereich als Hauptzugang im städtebaulichen Kontext.
Das Preisgericht begrüßt, dass der historische Straßenverlauf weiterhin deutlich ablesbar bleibt. Der Umgang mit dem Kriegerdenkmal kann als sehr gelungen bezeichnet werden, da ihm durch die leichte Verschwenkung der Hauptstraße entsprechend Geltung verschafft wird und es dadurch weiterhin deutlich als markantes städtebauliches Element unterhalb des dahinter aufragenden Kirchturms in Erscheinung tritt.
Das Büro Stötzer Landschaftsarchitekten und Grabner Huber Lipp Landschaftsarchitekten und Stadtplaner Partnerschaften, teilen sich den dritten Platz.
Der Realisierungswettbewerb wird durch Regierung von Oberbayern im Rahmen der Städtebauförderung gefördert.
Die Gemeinde Denklingen geht davon aus, dass aufgrund der Vorgespräche auch die Realisierung förderfähig ist.
Die öffentliche Preisverleihung findet am 30.01.2017, um 17:00 Uhr in der Mehrzweckhalle, Birkenstraße 6, 86920 Denklingen statt. Die Arbeiten können im Ausstellungszeiträum vom 30.01.2017 bis 05.02.2017, 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr, in der Mehrzweckhalle Denklingen besichtigt werden.