Bekanntmachung Bebauungsplan „Hinterberg“

Erneute Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 4a Abs. 3 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB im Rahmen des ergänzenden Verfahrens gem. § 214 Abs. 4 BauGB

Der Gemeinderat hat am 16.05.2019 die Aufstellung des qualifizierten Bebauungsplans „Hinterberg“ beschlossen. Der ursprünglich am 22.04.2020 als Satzung beschlossene Bebauungsplan wurde mit Schriftsatz vom 20.08.2020 mit einem Normenkontrollantrag angegriffen. In diesem Zusammenhang hat die Gemeinde die Wirksamkeit des Bebauungsplans überprüft und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Bebauungsplan unter erheblichen Mängeln leidet und unwirksam ist.

Die Gemeinde hat am 02.12.2020 die Durchführung eines ergänzenden Verfahrens zur Behebung der festgestellten Mängel nach § 214 Abs. 4 BauGB beschlossen. Die Gemeinde hat zwischenzeitlich die Geotechnikum Ingenieurgesellschaft mbH mit Untersu-chungen zur Versickerungsfähigkeit beauftragt und den Entwurf des Bebauungsplans und dessen Begründung überarbeitet.

Die überarbeitete Fassung des Bebauungsplans und der Begründung ist nach § 4a Abs. 3 BauGB i.V.m. § 3 Abs. 2 BauGB erneut auszulegen und die Öffentlichkeit zu beteiligen.

Öffentliche Auslegung, Ort und Dauer der Auslegung, Stellungnahmen:
Diese Veröffentlichung und die zugehörige Auslegung wird durch das Gesetz zur Sicherstellung ordnungsgemäßer Planungs- und Genehmigungsverfahren während der COVID-19-Pandemie (Planungssicherstellungsgesetz – PlanSiG) erfasst.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigefügten PDF-Datei.